Mateusz Bogdanowicz
Ying Xiao

Ist Tanz eine verlorene Kunst?

Valentina Restrepo Mateusz Bogdanowicz

Contact with myself and moving from the bones, connection to the bones. Skeletal, no pretentious dance. Hones and full of self experience. Practicing movement experience, and easy observation what is happening and how the body structure organizes by itself. It gives today feeling of freedom, clearity and easyness.

Mateusz Bogdanowicz GESBE Betreuungszentrum Zollverein Essen

Das hatte eine Energie und hat mich wirklich berührt. Das war gar nichts ernst. Ich gucke jemandem zu, der spielt. Du warst wie ein kleines Kind, das Spaß hat.

Ying Xiao Mateusz Bogdanowicz

 Wirklichkeit und das Leben, nicht die Kunst – das ist unsere Quelle. 

Agata Jędrzejczak
Alba Ruiz

A ella le tengo mucho cariño.
De ella estoy aprendiendo elegancia, delicadeza, pureza y sencillez.
Todavía me acuerdo aquellas noches en las que bailábamos con los lobos y búhos. Los impulsos eran rápidos, poderosos y agudos.
Hoy fue suave, lento y tranquilo. Estábamos en un espacio grande sobre el puro cielo, al lado de los cisnes y con el viento frío.

Gabriel Gaudray Donnio Mateusz Bogdanowicz

Dance offers a lot.
It can give a view of the world in which our understanding of who and why we are is brought to a heightened consciousness.

Mateusz Bogdanowicz Alena Shornikova
I really like how you prepared yourself.
You took your time.
I also like the contrast between your silence and the people passing through.
You started to move very gentle, delicate and sensible.
Mateusz Bogdanowicz Antonia Kolujartseva

Which images?
Running like machine?
Small hause on the piano?
Flying chair?
A creature?
Yes .
She opend the window.
And then: Wind came.
Also:
We were running on the spot.
Like kids.
Not pretty much like a dancer.
Because: We even didn’t wear the clotehs.
We were mostly like: hahaha.
Doing stupid movements.
I like when you tied yourself.
And I like when you opened the window because:
Another universe entered.

Mateusz Bogdanowicz Xueqing Wang
Lucas Lopes Pereira
Sometimes he uses his voice while dancing. It is deeply personal as I believe his dance is.
It anyway all belongs to us. Linklater said: to free the voice, is to free the person – and I think, I believe it.
Mateusz Bogdanowicz Paula

P: Was passiert in dir, wenn du tanzt? Erzählt du eine Geschichte? Denkst du etwas?

 

 

M: In dieser Improvisation war ich total frei. Es gibt keine bewusste Geschichteerzählung. Das ist einfach hier und jetzt zu sein. Ich wollte mich gut fühlen. Was möchte ich machen, um mich gut zu fühlen? Ich genieße die Bewegung.

 

P: Das Gefühl von Vertrauen, das du hast und wo du gerade bist. Du spürst den Raum. Anhalten und dann loslassen. Das hattest du in Bewegung. Ich sah jemandem, der in sich aufnimmt. Es ist viel Luft. Es gibt viel Ein und Ausatmen in Bewegung. Er fühlst sich wohl. Er schüttelt etwas und läßt es los. Das war warm wie eine Sommerbriese.

Sehr auflösend und nicht gebündelt.

 
Mateusz Bogdanowicz Xueqing Wang

Man sucht,
man probiert
und das bleib da aber 
Nicht ewig.
Bist du ein Traum?
Oder,
Realität?
Oder
ist deine Realität ein Traum?
Vielleicht ist das eine Geschichte von jemandem aber 
Durch deinen Körper erzählt?
Ein Akzent, der sich in Kraft wandelt. 
Wow!
So schnell und plötzlich
hast du mich ein Impuls zum Laufen gegeben. 
Spontanität, Kreativität und
Atem muss man in Improvisation haben. 
Das ist etwas halb Abstraktes,
aber egal.
Du spielst so wie so zu schön, um Dich ein Foto zu machen. 

Mateusz Bogdanowicz Marouf Alhassan
Mateusz Bogdanowicz GESBE Betreuungszentrum Zollverein Essen

Was kann ich als Tänzer für die Gesellschaft machen?
Tanzen.
Wo?
Diesmal ist Idee so: Tanz zu den Betreuungszentern zu bringen, die Leute da kennen zu lernen.
Heute habe ich mich mit einer Dame getroffen.
Sie liebt Fotographie aber schon seit 30 Jahren hat keine Kamera in der Hand gehabt.
Heute habe ich meine mitgebacht und ich habe für sie zweimal getanzt.
Erstmal hat sie nur beobachtet.
Das zweite mal hat sie diese Fotos von mir gemacht.

Mateusz Bogdanowicz Ying Xiao

Wstalem i
Od tego wstania poczułem ciśnienie.
Ono przeminęło a ja:
Zrobiłem kilka kroków.
Słyszałem szum wiatraka
przyczepionego gdzieś na sali.
Xiao chodząc wystukiwał regularny puls i:
Zrobiłem ruch albo dwa.
Przemieniałem pomiędzy pulsem a wiatrakiem a potem:
Zauważyłem, ze wszystko jest ciche.
Mój taniec jest cichy.
Pomimo tego ze moje ruchy były szybkie.
Nic nie słyszałem, bo
Rozpłynąłem sie.
Z wydechem.
A potem:
Znalazłem koniec.
Podionslem ręce do gory i
to koniec.

Mateusz Bogdanowicz

Take your time and
don’t stress yourself.
Can you find release between the next impulse?
Is the breath free and easy
Fuck!
Stop judge yourself at all.
Do it and fuck it all.
Remind yourself about those principles Mateusz.
Am I relaxed if I use the strength?
How do I start?
How much love do I give to the beginning?
Is this what I want to do?

Lucas Lopes Pereira

I am looking forward for the moment we dance together again.

Gabrielle Duval
Topography of tears

Photographies present Gabrielle Duval’s personal research.

She says so about her work: 

“In a troubled moment, lost in an in-between space — where everything around seems to move so fast, but everything inside seems to want to stop —, catching the time, and slowing it down. In a slow and inhabited flow,  feeling, observing, scrutinising, following, encountering, befriending the invisible. Then, as if being lulled by silence, going to sleep — stretching out to distant horizons, the eyes filled with unspeakable…”

 

Mateusz Bogdanowicz Ying Xiao
David Sarukhanyan Agata Jędrzejczak Mateusz Bogdanowicz
Mateusz Bogdanowicz GESBE Betreuungszentrum Zollverein Essen

Ich sah mehr oder weniger etwas Schwermütiges.
Wie soll ich das beschreiben? 
Eine Form von Isolation.
Nach etwas suchen, aber nicht finden.
Laufen und gucken aber nicht ankommen. 
Das war etwas verzweifelt. 
So hat es sich bei mir übertragen.
Das war nichts Fröhliches und auch nichts Bejagendes, wo man sagt: oh ja, das Leben ist schön.
So gar nicht, sondern eigentlich das Gegenteil. 
Man bemüht sich aber man schafft das nicht. 
Deine Arme haben sich am meisten bewegt.
Du hast ganz spezielle Gestik.
Das hat mir aufgefallen. 
Sie sind Mateusz’s Gesten und sie sind deine.
Eine andere machst du nicht. 
Du hast ein ganz bestimmter Stil.
Du gehst sehr schnell in die Pose und hältst du sie eine Weile. 
Danach kommen Bewegungen und du bist wieder unten und bleibst da.
Mir hat wirklich überrascht, dass du den Bodenkontakt hattest.
Du hast dich gekugelt und gelegt.
Das erzählt auch etwas über die Verbundenheit mir der Erde.
Spüre ich da was?
Ist da was oder nichts?
Man sucht da. 
Mir hat sich etwas erinnert:
Das hatte ein einziges Mal in meinem Leben.
Ich lag auf dem Rücken am Strand.
Ich lag auf dem Sand und habe gespürt,
wie die Erde sich gedreht hat.
Das war nur von der Wahrnehmung aber das war unglaublich. 

Ying Xiao Agata Jędrzejczak
Dominik Więcek Mateusz Bogdanowicz
Coraz mniej wierzę w słowa.
Taniec i mowa ciała mogą nam powiedzieć dużo więcej o tym, jak odnosimy się do siebie jako ludzie i jakie wartości są dla nas ważne. Taniec wydarza się tu i teraz i to tu i teraz, ten moment jest tym kim jesteśmy.
Noemie Defossez
Ying Xiao Mateusz Bogdanowicz

我觉得人是需要舞蹈的,但在这里的舞蹈和我们所谓的舞蹈是不同的一个层次,我这里说的舞蹈,它就是呼吸,人有呼吸,才会有动作,有动作才会产生舞蹈,舞蹈更多的可以贴近人与人之间的关系.

舞蹈的安静它可以分很多种,一种是动作层面上它可以很缓慢很平静,还有一种是心理层面上,一种很宁静的感觉。对我来说或许是不动,是最好的安静,或者说不舞蹈.

Ying Xiao
Mateusz Bogdanowicz
Alena Shornikova
Aline Braun Ying Xiao Mateusz Bogdanowicz
Ying Xiao